Samstag, 19. April 2014

Auf Fahrrad-Such in Taiwan... fremdgebloggt!

Heute darf ich auf Bikelovin einen Post zur Rubrik "world wide wheeling" beitragen. Da es sich auf Christianes Blog rund um das Rad dreht, hab ich natürlich in Taiwan die Augen nach fahrradtauglichen Themen offengehalten.



Es war gar nicht so leicht, ein Fahrrad zu finden, sag ich euch! Warum und wo ich dann dieses gute Stück, welches ihr oben sehen könnt, gefunden habe, erfahrt ihr hier im Gastpost. Der nächste Teil der Superawesome Taiwan Trip - Reihe ist schon in der Mache und kommt dann nach Ostern.

Ich wünsche euch schöne Osterfeiertage!

Donnerstag, 17. April 2014

Neues Layout – offensichtlich

Seit einigen Tagen sieht's hier ein wenig anders aus. Mir war das smaragd/türkis/grün/blau/wasauchimmer einfach zu dunkel und zu ablenkend und ja... Veränderung musste her! Ob ich nun mit dem neuen Design glücklicher bin, weiß ich auch noch nicht.



Alt? Neu? Und warum macht Blogger weiße Bildflächen in einem JPG eigentlich immer grau in letzter Zeit?



Was meint ihr dazu? Irgendwie hätte ich ja auch mal Lust auf einen 3-spaltigen Contentbereich... mal überlegen. Neu sind jedenfalls die Links zu den einzelnen Kategorien hier rechts ----------------------------------------------------------->
Zur Schweinelovestory, den Rezepten, DIY, Reviews, instagram und der brandneuen Reisekategorie gelangt ihr ab jetzt über die Bildchen. Bei einigen fehlt noch die Landing-Page, aber die kommt sicher bald. Brauch ja immer was, um mich von der Bachelorarbeit abzulenken!

Ansonsten würde ich den Blog in Zukunft gerne ein wenig persönlicher gestalten. Ich hab in letzter Zeit irgendwie zu streng "in Kategorien" gedacht – und gepostet. Dabei lese ich persönlich am liebsten Blogs, auf denen die Blogger auch mal was aus ihrem Alltag berichten. Mal schauen, wie ich das am besten umsetze. Über die Osterfeiertage hab ich ja ein bisschen Zeit nachzudenken, auch wenn mich meine Bachelorarbeit natürlich weiterhin verfolgen wird. ;)



Zum Abschluss noch ein Katzenbildchen. Erkannt? Das sind Mero und Gimli. Natürlich. Haha. In Ei-Form. (Puh, gerade noch so das Osterthema untergebracht, was? :D)

Montag, 14. April 2014

Superawesome Taiwan Trip // Part IV: Yehliu Geopark

Eigentlich hatte ich im letzten Post ja angekündigt, heute ein bisschen mehr zu den Night Markets zu erzählen. Das mach ich auch noch, versprochen! Allerdings will ich nicht schon wieder Nacht-Fotos zeigen, Taiwan bei Tag gibts nämlich auch! :D

Ursprünglich hatte ich mir das so gedacht, dass ich pro Tag in Taiwan einen Post schreibe. Allerdings... wir haben schlicht SO viel erlebt, SO viel besichtigt und ich hab SO viele Fotos und Geschichten, die ich erzählen mag, dass ich mir einfach zusätzlich ein paar ganz besondere Ereignisse raussuche und gezielt darüber schreiben will.  Und so etwas ganz besonderes ist der Yehliu Geopark ganz im Norden von Taiwan.



Ich hätte anfangs nicht gedacht, dass mich ein paar Steine so begeistern würden. Aber die Landschaft dort war einfach der Wahnsinn!



Hier mal ein rares Foto mit mir drauf! :D Die Bilderauswahl fiel mir heute ziemlich schwer, weil ich natürlich darauf achten muss, dass entweder keine Menschen genau zu erkennen oder eben nur ich auf dem Foto zu sehen bin.... Bei meinen Kommilitonen hab ich jetzt nicht jeden um Erlaubnis gefragt. :D Diese kleinen Figürchen zwischen denen ich stehe symbolisieren übrigens Steinformationen im Park. Was sie bedeuten und warum die Rechte nen Schuh aufm Kopf hat, löse ich im Laufe des Posts auf. ;)



Hier standen wir auf einer kleinen Aussichtsplattform. Ihr seht: der Park liegt wirklich direkt am Meer! Diese braunen, pilzförmigen Steine sind doch faszinierend, oder? Ich war jedenfalls total fasziniert. Man nennt sie übrigens "Mushroom Rocks" – wer hätts gedacht? :D



Hier mal so ein Pilzstein von nahem. Den oberen Teil nennt man auch "Honeycomb". Durch die Wellen, das Salzwasser und Algen, eben Erosion und Extrusion und so (ich schmeiß mal mit Fachwörtern um mich, die ich fix ergoogelt hab), entstehen diese spektakulären Formen. Alle paar Jahre stürzt so ein Stein übrigens einfach zusammen, weil der "Hals" vom Wasser zu sehr abgetragen wurde, daher ist der Park ständig im Wandel.



Das hier ist die "Little Princess". Nun ist Fantasie gefragt: Wer entdeckt in dem Stein eine Prinzessin? Laut unserem Tourguide (ein französischer Geologe, der in Taiwan lebt und englisch mit uns gesprochen hat :D) soll man es sich als gebückt stehende Frauengestalt vorstellen. Naja...



Hier ist eine kleine Bucht zu sehen, in der sich sogar eine natürliche Höhle gebildet hat.



Überall bearbeitete Versteinerungen im Boden! Mit viel gutem Willen erkennt man darin auch die Form des Landes Taiwan. ^^



Versteinerungen überall! Das rechts ist übrigens mal ein Seeigel gewesen. Ist nur schon ne Weile her...



So, hier ist wieder eine Steinformation, der die Taiwanesen eine Geschichte zugedacht haben. Und ich bin mir sicher, hier seht auch hier, was dahinter steckt. Die zwei Steine im Vordergrund stellen Romeo und Julia dar. Links Julia (seht ihr den Zopf?) und rechts Romeo (mit Stiernacken, aber gut :D). Die Linie zwischen den beiden symbolisiert die Familienfehde. Es soll übrigens Unglück bringen, wenn zwei Liebende auf verschiedenen Seiten der Linie stehen.



Diese Linien im Boden gibt es im gesamten Park. Da es in Taiwan immer wieder Erdbeben gibt, entstehen so Risse im Gestein, die den Boden dann waagerecht und diagonal aufreißen.



So entstehen richtige Quadrate, in denen sich dann Wasser sammelt und teilweise sogar kleine Flussläufe bildet.



Das hier sind wieder besondere Felsen. "Sea Candle Rocks". Und die stellt auch eine der beiden Figuren auf dem Bild mit mir dar – na, erkannt? :D Die Gelbe ist es natürlich!



Rettungsring, falls jemand vom Felsen fällt, hihi!



Auch das hier ist ein besonderer Stein – die momentane Hauptattraktion in Yehliu. "The Queens Head". Auch zu erkennen an der megalangen Schlange dahinter. Man musste sich nämlich anstellen, um ein Foto vor dem Königinnenkopf machen zu dürfen. Bald wird der Queens Head übrigens zusammenfallen, ihr Hals ist schon superdünn.



Schon wieder ein Stein mit Geschichte! Ich bin mir sicher, ihr habt es auf den ersten Blick erkannt: Da liegt ein Schuh! Und dazu gibt es auch eine Sage:

Die Legende besagt, dass dieser Schuh einer Fee gehört, die ihn auf der Erde vergessen hat. Die Fee kam auf die Erde, um mit ihren Schwestern an der wunderschönen Landschaft an der Küste zu spielen. Dabei vergaßen die Feenkinder so sehr die Zeit, dass ihr Feen-Vater erbost nach ihnen rief. Daraufhin brachen die Feen überstürzt nach Hause auf und dabei verlor eine der Schwestern ihren Schuh.

Und damit ist auch das Rätsel gelöst, weshalb die rechte Figur auf dem Foto mit mir ne Sandale auf dem Kopf hat. ;) 



Leider hatten wir nur wenige Stunden Zeit im Park. Den gesamten hinteren Teil des Parks, den ihr auf dem oberen Bild sehen könnt, konnten wir gar nicht erkunden. Ein straffer Zeitplan, den wir da hatten! Das würden wir in den folgenden Tagen noch mehr als einmal bemerken.

Aber was sagt uns das? Beim nächsten Taiwan-Besuch steht der Yehliu Geopark auf jeden Fall wieder auf meiner To-Do-Liste!

Samstag, 12. April 2014

DIY ~ Hasen Blumentopf

Na, habt ihr alle aufm Schirm, dass nächste Woche schon Ostern ist? Ich hätte es fast vergessen muss ich gestehen. Neben Bachelorarbeit und Jobsuche krieg ich eigentlich gar nichts mehr mit, was so um mich herum geschieht! :D Daher brauchte ich noch eine schnelle Dekoidee...



Und drauf gebracht haben mich genau genommen die Miezens. Die zwei Rabauken haben heute früh nämlich mal wieder beim Spielen die Fensterbank abgeräumt – natürlich ist mein schönster Blumentopf dabei explodiert. Es hätte ja auch das hässliche Exemplar nebendran treffen können, dem ist aber natürlich rein gar nichts passiert!



Da ist er, der Übeltäter. Topfkiller. Im Schrank hatte ich nur noch diesen weißen Blumentopf. Bisschen langweilig, dachte ich mir so. Und ZACK was die Idee geboren: ein Blumentopf mit Häschen sollte es werden! Dazu Brauchts auch gar nicht viel. Wenn ihr meine Vorlage benutzen wollt: hier ist sie!

(einfach draufklicken, abspeichern und dann auf DIN A4 ausdrucken!)



Ausgeschnitten sieht das dann ungefähr so aus! Die Ohren habe ich vor dem Ausschneiden noch auf  Pappe geklebt, damit sie hinterher auch schön abstehen.



 Der Rest ist fix erledigt: die Ohren innen in den Blumentopf kleben und vorne alle Gesichtselemente positionieren. Nun können entweder Blümchen in den Topf oder (kam mir dann erst hinterher) man verwendet es direkt als Osternest für Schokoeier und co.!

Letztes Jahr hab ich Hasenkekse gebacken – ganz fleißig! Einfach aus Mürbeteig, mit Zuckerguss und Zuckerschriftbunt bemalt, in Cellophan-Tütchen eingepackt und dann an liebe Menschen verschenkt. Aktuell gibt es Osterbackförmchen übrigens bei Tchibo!



Ist halt inzwischen schon so weit, dass ICH Osterhase spiele und meine Familie beschenke. Wo ist die Kindheit geblieben? Sucht ihr noch Ostereier? Oder besser gesagt... DÜRFT ihr noch Ostereier suchen? Meine Oma ist der festen Überzeugung, dass ich schon zu alt bin. Gemeinheit.

Einen kleinen Trost gibt es allerdings: auf Fashiola (die Fashionsuchmaschine, die ich euch hier schonmal vorgestellt hatte) kann man vom 14.-21. April auf Ostereiersuche gehen und vier Gutscheine im Gesamtwert von 700 € gewinnen. Ostereiersuche für Große sozusagen! ;D


Wie laufen eure Ostervorbereitungen? (Oder... bereitet ihr überhaupt was vor? XD)

Mittwoch, 9. April 2014

Rezept ~ Blumentopf Cupcakes... fremdgebloggt!

Schon wieder ein Rezept??! Ja, wird sie denn nun wahnsinnig? Okay, ein Rezept gibt es heute zwar wieder, aber nicht hier, sondern anderswo!

Ich bin nämlich heute zu Gast bei Nadine von wasted-heart.net und darf ein tolles Rezept mitbringen.



Ich hatte euch schonmal einige Bilder meiner Blumentopf Cupcakes letztes Jahr gezeigt, aber ein Rezept dazu noch nicht verraten. Und außerdem waren die Bilder damals furchtbar....

Deshalb gibts nun die Neuauflage bei Nadine, während sie ihren wohlverdienten Urlaub in Tschechien verbringt. Auf ihrem Blog geht es bunt und kreativ zu: von Produktreviews über Fashion und Beauty bis hin zu schicken, selbst erstellten free Printables – da sollte für jeden was dabei sein. Schaut doch mal rein! :)